Alpenwelt.TV

das Magazin für oberbayrische Lebensart

Mit Plastikdeckeln Gutes tun - Sammelaktion des Rotary Clubs Chiemgau

Plastikdeckel klProf. Dr. Gerhard Goebel rief in seiner Funktion als Präsident des Rotary Club Chiemgau in Anwesenheit von Erstem Bürgermeister Jürgen Seifert, Rektor Hans-Joachim Reuter und Rektorin Elisabeth Neuert-Kaiser am Dienstag in der Aula der Franziska-Hager-Schule die Schüler auf, die Sammelaktion des Rotary Clubs zu unterstützen. In Kooperation mit der Gemeinde Prien werden Flaschendeckel aus Polyethylen (Plastik) gesammelt und diese an Recycling-Unternehmen verkauft. Mit dem Gegenwert von 500 Deckel könne eine Impfung gegen die unheilbare Kinderlähmung finanziert werden, erklärte Prof. Goebel. Die unheilbare Erkrankung sei in einigen Ländern der Welt wie Syrien, Nigeria oder Afghanistan wieder ausgebrochen bzw. noch aktiv. Der Rotary Club kämpfe seit Jahren weltweit für die Ausrottung dieser Krankheit, die auch Erwachsene treffen könne. Allein die Impfung biete Schutz, mit ihr sei eine lebenslange Immunität möglich. Bei der Sammelaktion könne jeder mitmachen und so Gutes tun und Leben retten, ohne einen Cent zu investieren, sagte der Tinnitus-Spezialist. Auf das Pfand habe die Entwendung des Deckels keinerlei Einfluss, die Flasche werde ganz normal gegen das Entgelt wieder zurückgenommen. Auch Jürgen Seifert appellierte an die Schüler, die Aktion zu unterstützen und zu verbreiten – und fleißig zu sammeln. Geeignet seien alle Deckel aus Plastik, egal von welcher Flasche oder welchem Tetrapak. Kronkorken aus Metall gehörten nicht dazu. In der Franziska-Hager-Schule, im Rathaus sowie in weiteren öffentlichen Gebäuden seien dazu extra gekennzeichnete Behälter aufgestellt, die regelmäßig geleert würden. 

 

Trailervideo

Veranstaltungen

Keine Termine
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok