Alpenwelt.TV

das Magazin für oberbayrische Lebensart

Neuauflage der Kalender-Girls in der Theater-Strickerei

Kalendergirls 2.0Grabenstätt - Erfolgproduktion feierte am 19. Dezember in neuer Form Wiederaufnahme-Premiere. Die "Kalender Girls"  waren eine der erfolgreichsten Produktionen der Theater Strickerei Grabenstätt. Es gab bei allen Vorstellungen im Sommer, nicht nur "ausverkauftes Haus", sondern auch begeisterte Reaktionen der Zuschauer. Nicht zuletzt deshalb entschlossen sich die Kalender-Girls-Macher zu einer Wieder-Aufnahme. Unter der Regie von Gerhard Brusche feierten die "Kalender Girls 2.0" am 19. Dezember in der Theater Strickerei Premiere. Weitere Vorstellungen folgen im neuen Jahr. Alle Termine gibt's im Internet unter www.theater-strickerei.de

Das ist der Inhalt der verfilmten Erfolgsgeschichte von von Tim Firth, in der deutschen Fassung von Wolf Christian Schröder: Die komische und zugleich berührende Geschichte von sechs Frauen um die fünfzig, die sich in Yorkshire regelmäßig in einem Frauenclub treffen und für einen guten Zweck Marmelade kochen oder Kalender herstellen. Hier können die Girls auch ihre Freundschaft pflegen, ihre Alltagssorgen vergessen und gegen die pedantische Clubvorsitzende rebellieren. Aber dann erkrankt Annies Mann John an Leukämie und stirbt. Ihm möchten sie ein Denkmal setzen, indem sie der Klinik, in der er gestorben ist, ein Sofa für die wartenden Angehörigen stiften – das John-Clarke-Gedächtnissofa. Um an das nötige Geld zu kommen, entmachten Sie erst einmal ihre Clubvorsitzende. Unter der Führung von Chris und Annie, gestalten sie einen ganz besonderen Kalender, der ein Riesenerfolg wird. Die Girls werden für kurze Zeit zu Stars. Aber der Erfolg droht ihre Freundschaft zu zerstören, und sie müssen sich entscheiden ...

Karten für die Kalender-Girls gibt es entweder im Online-Ticketshop der Theater Strickerei (www.theater-strickerei.de) oder im Regio-Land Grabenstätt. Eine telefonische Kartenreservierung ist wegen der großen Nachfrage nicht mehr möglich.

Zugleich sind noch Rest-Posten des eigenen Kalenders der Kalender-Girls sowohl im Online-Shop, als auch in ausgewählten Grabenstätter Geschäften und in der Theater Strickerei erhältlich: Der Erlös aus dem Kalender-Verkauf geht zu Gunsten des Chiemseehospiz in Bernau am Chiemsee. Schirmherr Alois Glück ist Landtagspräsident a. D. und 1. Vorsitzender Förderverein Chiemseehospiz.

Hier alle Termine:

Kalendergirls 2.0 von Tim Firth, deutsch von Wolf Christian Schröder
Regie Gerhard Brusche:
Do. 16. / Fr. 17. / So. 26. Januar 2020
Do. 6. / Fr. 7. Februar 2020

jeweils 20 Uhr in der Theater-Strickerei
Chieminger Straße 24, Grabenstätt
Kartenbestellung im Onlineshop und www.theater-strickerei.de und im Regioland Grabenstätt

 

Trailervideo

Was Wann Wo :-)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.